K.A.K`s Erlebnisse im Jahr 2018


Ostern auf dem Campingplatz

Ungeduldig wartet man auf das was da wohl kommen mag.....
Ungeduldig wartet man auf das was da wohl kommen mag.....
Ich würde ja auch gern mitkommen, aber irgendwie komm ich von meinem Stuhl nicht hoch....
Ich würde ja auch gern mitkommen, aber irgendwie komm ich von meinem Stuhl nicht hoch....

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen trafen sich sehr viele Kinder sowie deren Eltern,

Großeltern, Tanten oder Onkel auf der Platte, dem Biergarten vom Campingplatz Arendsee, um dem Osterhasen ihre Aufwartung zu machen.

Wer allerdings keine Lust auf Trubel hatte, der konnte sich auch entspannt in seinem Liegestuhl den Sonnenstrahlen widmen.

Eihaltige Leckerlis vom Plattenchef...
Eihaltige Leckerlis vom Plattenchef...

Ganz neugierig, ob der hoppelnde Langlöfflige auch ein paar Osterüberraschungen mitbringt, saßen Lüstchen habenden Kinder gespannt auf der Bühne und warteten auf den Startschuss zum Eiersuchen. Die Vögel zwitscherten vergnügt ihre Lieder und die großen grinsten über ihr Gesicht und waren ebenso gespannt was denn da passieren würde. Zur Überbrückung der Wartezeit gab der Plattenwirt einen aus. Passend zum Osterfest gab es ein Eihaltiges Leckerli für die "Großen". Dann, pünktlich um 10:00 Uhr eröffnete “ Mone die Konsumtante“ die Eierjagd.

Der Osterhase war gekommen und winkte die Kinder zu sich.
Der Osterhase war gekommen und winkte die Kinder zu sich.

Auf dem angrenzenden Spielplatz sollte die Suche beginnen aber nach kurzer Zeit stellten die Kids fest, dass es an diesem Ort nichts zu holen gab.

Mit hängenden Köpfen trotteten die Lütten durch die Geografie und plötzlich durchdrang ein riesiger Freudenschrei die Luft. "Da ist der Osterhase", riefen die Kinder.

"Wo, wie jetzt, der Osterhase?"  Und tatsächlich da hoppelte ein riesiger Meister Lampe über den Campingplatz. Er winkte die Kinder zu sich heran und blitzschnell liefen sie zu ihm. Aufgeregt hoppelte er hin und her, grad so als ob er etwas sagen wollte. Er zeigte immer wieder auf seine Kiepe die er auf dem Rücken trug, leider war sie leer. Nicht einmal ein kleines Ei war dort drin.

Ist er nicht wundervoll, der Osterhase vom Campingplatz?
Ist er nicht wundervoll, der Osterhase vom Campingplatz?
Nick hatte an der Ostereiersammelstation alle Hände voll zu tun.
Nick hatte an der Ostereiersammelstation alle Hände voll zu tun.

All das beobachteten die „Großen“ aus einem angemessenen Abstand zum Felligen Gesellen. Hatten sie etwa Angst vor ihm? Schnell wurde allen klar, dass der Hase bestimmt über ein oder mehrere Wurzeln auf dem Campingplatz gestolpert war, daraufhin die Eier aus dem Rückenkorb gekullert sind und die Kinder sollten nun beim Suchen helfen. Einhundert bunte Ostereier hatte er mit zum Arendsee gebracht und die galt es nun wieder zu finden. Die Kinder, ob groß ob klein waren sofort bereit zu Helfen. Der Osterhase zeigte den Weg und die Orte an dem er ins Straucheln geriet. Emsig suchten die Kinder und fanden schnell die verlorenen Eier.

Auch Rieke nahm die gefundenen Eier von den Kindern an und zählte ob auch alle gefunden wurden.
Auch Rieke nahm die gefundenen Eier von den Kindern an und zählte ob auch alle gefunden wurden.

Diese gaben sie dann an der Eierabgabesammelstelle ab. Nick, ein bekannt hilfsbereiter Dauercamper und Eierzähl verantwortliche des Osterhasen, sortierte und zählte die gefundenen Objekte der Begierde. Schnell füllten sich die Aufbewahrungsbehältnisse, aber das letzte Ei wollte und wollte nicht zu finden sein. Es dauerte und dauerte und hinterher stellten alle fest, dass sie andauernd am Hundertsten Ei vorbei gingen. Keiner sah es, bis Rieke rief ich sehe es. "Da, nein da oder doch dort?"  Letztendlich fand ein Junge das letzte fehlende Ei.

Angekommen am Ausgangspunkt dieser wundervollen Eierei gab es für jeden eine Osterüberraschung.
Angekommen am Ausgangspunkt dieser wundervollen Eierei gab es für jeden eine Osterüberraschung.

Doch was war das? Von 100 verlorenen Eiern waren plötzlich 102 Eier vorhanden? Ein Überbleibsel vom letzten Jahr? Keine Ahnung, ist ja auch nicht schlimm. Nun konnten die wieder gefundenen Eier in des Hasens Kiepe verpackt werden und die Meute aus Menschen zog wieder zur Platte. Es sah fast wie eine Völkerwanderung aus als sich die Karawane in Bewegung setzte. Der Hase umringt von freudigen und zufriedenen Leuten inmitten einer harmonischen Stimmung. Dort wo das Treffen begann, kam man nun auch wieder an. Die Eier wurden ausgepackt, verteilt und für die Kinder gab es ein Osterkörbchen. Jeder bekam etwas und weil nicht für jeden ein Körbchen vorhanden war konnten sich die größeren Eiersucher ein Eis aussuchen. So ging niemand leer aus und nimmt eine wundervolle Erinnerung mit nach Haus.

 

Danke dem Team der Plattencrew, Ihr seid so toll !!!

 

 

Eine lustige "Eierei".....

Hallöchen, am Osersonntag, 21. April 2019, hoppelt um 10:00 Uhr der Osterhase über den Campingplatz am Arendsee. Vielleicht hat er ja auch in diesem Jahr eine Schatzkiste im Gepäck. Lasst euch überraschen, wir freuen uns drauf. 

 

 

Hier fühlt man sich richtig wohl.

Die Freude ist auf allen Seiten, bei denen die es wollen und bei denen die es machen....
Die Freude ist auf allen Seiten, bei denen die es wollen und bei denen die es machen....

Die Zeit des Wartens hat endlich ein Ende. Am Samstag hatte man die Möglichkeit das erste Frühstück der Campingsaison in Arendsee zu genießen.

Bei herrlichem Sonnenschein konnten auch wir nicht widerstehen, also machten wir uns auf zum Konsum.

Ein kleines Mitbringsel, passend zum Frühling, hatten wir dabei und die beiden Mädels freuten sich riesig über das Blümchen.

 

 

Geduld zahlt sich aus.

Zeit für Naturforscher.

Was zwitschert aus den Baumwipfeln herunter an unser Ohr,

es ist der Vogelchor.

Seht wie dieses Rotkehlchen singt,

ich bleib gern stehn und hör wie wundervoll es klingt.

Die K.A.K`s wünschen einen eindrucksvollen, schönen Sonntag.

 

 

Sonntags Gruß vom K.A.K

Der Wind peitscht Wellen an den Strand, noch keine Zeit für´n Sonnenbrand.

Jedoch man kann an´s Lüftchen geh´n

und viele schöne Dinge seh´n.

Am Sonntag wird sich fein gemacht, darüber auch die Sonne lacht.

Wir wünschen einen wundervollen Tag, umgeben von vielen tollen Leuten und Geschichten an die man sich dann gern erinnern mag.

 

 

Was der Bauer nicht kennt.....oder?

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

In diesem Fall an Erfahrung.

Wir haben uns überwunden und siehe da, wir leben noch.

Es war gar nicht so schlimm.

Hat so geleckert, da musste man gleich noch ein weiteres Portiönchen holen.

Es gab sogar Rabatt.

Wenn Ihr auch ein Lüstchen verspürt, dann auf nach Salzwedel.

Dort findet bis zum Sonntag das Street Food Festival Salzwedel 2019 statt.

Delikatessen aus aller Welt werden angeboten.

Wer gern isst und den "SEX" für den Gaumen sucht ist auf diesem Indoor Event gut aufgehoben.

Samstag ist von 11:00 - 22:00 Uhr und am Sonntag von 11:00 - 20:00 Uhr geöffnet.

Zu finden in SAW, Bauernmarkthalle, Gerstedter Weg 6.

Traut Euch und schickt uns ein Bild. Wir wünschen viel Spaß und guten Appetit. 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Leute, auch wenn die Fassade manchmal anfängt zu bröckeln,

Kopf hoch und pfeif drauf.

 

Macht das Beste draus !