Unser Gästebuch

Einst gab es hier schon über sechzig Einträge. Leider ist durch ein Missgeschick alles abhanden gekommen. Lasst uns dieses Gästebuch wieder mit Leben erfüllen. Wir würden uns riesig freuen, wenn Ihr dazu beitragen würdet. Vielen Dank, es grüßen Marina & Jens vom Klinzer Alpen Kurier.

Kommentare: 10
  • #10

    Jens H. (Sonntag, 05 Februar 2017 21:34)

    Moin, Onkel Manni hat mir die Seite empfohlen . Und ich muss sagen: Echt toll gemacht und sehr interessant so viel aus der alten Heimat zu sehen.

    Gruß aus Bocholt

  • #9

    Mäggy (Donnerstag, 22 September 2016 13:56)

    Grüße vom Arendsee in meine Heimat.

  • #8

    Heike Garwermann (Mittwoch, 18 Mai 2016 20:28)

    18.05.2016
    Hallo Ihr Lieben,
    nach langer Zeit habe ich endlich mal wieder die Möglichkeit genutzt in diese tolle informative Seite zu schauen. Ich hatte wie immer viel Spaß dabei, sie ist vielseitig, interessant und wird immer besser. Weiter so. Herzlichen Gruß aus Haldensleben.

  • #7

    klausklinze (Sonntag, 01 Mai 2016 17:00)

    heute, der 1. Mai 2016 eine Besucher Schallmauer übertroffen 30000, einmalig die Seite wird immer bekannter ! Weiter so

  • #6

    Adam Thomas (Montag, 18 April 2016 11:51)

    bitte vernünftige realistische beiträge schreiben und nicht son schmarn. der vorbericht zum "derby" war lediglich provozierend und nicht beleidigend oder arrogant. das gehört zu einem anständigen derby. das wissen aber scheinbar nur fußballkenner . das "kartenspiel" gewinnt Klinze 5:4 und die mäßige und fragwürdige schirleistung bleibt unerwähnt.
    schlechte berichterstattung !!!

  • #5

    Schaubäckerei Denni Nitzschke (Dienstag, 09 Februar 2016 19:35)

    Hallo,

    schöne Seite, großes Lob !!!

    Grüße aus Calvörde

  • #4

    Pflegedienst (Montag, 08 Februar 2016 14:44)

    Eine sehr schöne und informative Seite. Weiter so!

  • #3

    Klinzerin (Mittwoch, 23 Dezember 2015 10:54)

    Hallo Jens und Marina und alle die eure Seite lieben,

    zu Weihnachten hab ich ein kleines Gedicht für Euch und hoffe Ihr habt damit genauso viel Spaß wie ich.

    Also schon einmal frohe Weihnachten für alle Leser des "KAK's"

    Bei den Holzwürmern an Heiligabend

    Ein Holzwurm saß am Heiligabend
    sich an Süßholzplätzchen labend,
    abgelaugt vom Wannenschaum,
    abends vor dem Tannenbaum.

    Neben ihm woll’t grad entbinden
    seine Frau, die aus Holzminden
    und noch ohne Kinderschar,
    aber ziemlich schwanger war.

    Während schon der überdehnte
    Holzwurmmuttermund weit gähnte,
    fegte noch ihr Herr Gemahl
    säuberlich den Holzwurm-Kral.

    Nun wurd der Entbindungskittel
    imprägniert mit Holzschutzmittel.
    Wohlig zuckten ihre Glieder
    und die Holzwurmfrau kam nieder.

    Fertig war die Sensation
    ein gesunder Holzwurm-Sohn.
    und die ganze Holzwurmsippe
    drängte sich um seine Krippe.

    Fröhlich haben sie gekichert,
    und ihn gleich allianzversichert,
    wonach nun der Holzwurm-Mann
    einen Holzschuhtanz begann.

    Rundum standen die verwirrten
    baß erstaunten Holzwurm-Hirten.
    oder hüpften mopsfidel
    durch das frische Sägemehl.

    Eine Schar von Holzwurmboten
    faltete die kleinen Pfoten
    und es klang in allen Ohren:
    „Uns ist ein Wurmfortsatz geboren!“
    (Verfasser unbekannt)

  • #2

    Christa Friedrich (Mittwoch, 16 Dezember 2015 13:49)

    Hallo ihr Lieben da draußen. Ich werde heute den Anfang machen und versuchen das Gästebuch wieder zum Leben zu erwecken.
    Obwohl es ich die Tage bis zum Fest zählen kann, ist die vorweihnachtliche Stimmung noch nicht bei mir angekommen. Normalerweise ist bei mir die Zeit im Advent angefüllt mit Aufgaben und Erwartungen.In dieser Zeit gehe ich oft, am späten Nachmittag, gern mal durch die Straßen um die Glitzerwelt und die voll gestopften Regale in den Kaufhäusern, zu bestaunen. Aber neuerdings achte ich auf andere Dinge. Ich sehe die langen Warteschlangen an den Kassen, spüre die Hektik der Menschen und ihre Hast und Eile. Dann stelle ich mir die Frage ...
    Weihnachten feiern? Wie denn? Die Gedanken lenken bis zur Auferstehung hin?
    Oder doch lieber Konsum-Wahnsinn?
    Es wird gewerkelt, geputzt und gekocht, oft nur einige Minuten Ruhe zwischen Einkauf und voller Wäschetruhe. Was machen wir? Können wir nicht einmal alle fünf gerade sein lassen, und uns auf Weihnachten einlassen? Auch mal auf Glimmer und Glanz verzichten? Uns nach den Bedürfnissen
    der Armen und Gebrechlichen richten?
    Größe beweist der, der sein Herz zeigt, denn Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Herzlichkeit.
    Was bedeutet Weihnachten für Euch?
    Würde mich über eine Antwort von euch freuen.
    Weihnachtliche Stimmung wünscht
    Christfried

  • #1

    K.A.K (Donnerstag, 19 November 2015 05:43)

    Dies ist nun der Erste neue Eintrag hier im Gästebuch. Wir hoffen, dass es bald wieder mit Euren Nachrichten und Grüßen gefüllt ist. Vielen Dank, es grüßen die K.A.K`s.

Besucherzaehler