Schloss-Floristik  Flechtingen

Mit einem Klick auf das Bild gelangt man auf die Homepage der Schloss-Floristik
Mit einem Klick auf das Bild gelangt man auf die Homepage der Schloss-Floristik

Beiträge über das Unternehmen auf dem Klinzer Alpen Kurier


Die "Macher" von Flechtingen.

Geschäftiges Treiben auf dem Platz vor dem Blumenladen der Schloss Floristik in Flechtingen
Geschäftiges Treiben auf dem Platz vor dem Blumenladen der Schloss Floristik in Flechtingen

Ein Kürbisfest wurde am letzten Samstag vom Team der Schloss Floristik Flechtingen organisiert und durchgeführt. Viele neugierige Leute folgten der Einladung von Birgit Bethge und ihren fleißigen Helfern.

Der Knabe kann sich wohl noch nicht entscheiden?
Der Knabe kann sich wohl noch nicht entscheiden?

Schon seit den frühen Morgenstunden wurde der Platz vor dem Geschäft liebevoll und herbstlich herausgeputzt.

Die verschiedensten  Kürbis-arten wurden dekorativ in Kästen präsentiert.

Auf Schildern stand geschrieben, welche Namen sie tragen und zu welchem Zweck sie nütze sind.

Nicht nur "große Gäste" fanden den Weg zum Platz des Geschehens. Viele Kinder waren darunter. Sie kamen mit ihren Muttis und Vatis um sich beim Schnitzen, von lustig, manchmal auch gruselig anzusehenden "Fruchtfratzen", kreativ zu betätigen.

Zum Schnitzen ist wohl dieser hier am Besten.... könnte man hier vermuten...
Zum Schnitzen ist wohl dieser hier am Besten.... könnte man hier vermuten...

Gern stand die Hausherrin beim Aussuchen des passenden "Schnitzgemüses" beratend zur Seite.

Ob großer Kürbis für die Herstellung einer Halloween Fratze, oder eher die Kleinen für die herbstliche Deko-variante, zu finden gab es jede Menge. Ungeduldig zupften schon bald die Kinder an den Rock- beziehungsweise Hosen zipfeln der Eltern um endlich in die Pötte zu kommen. Schließlich will man ja mit dem Schnitzen anfangen. Reichlich Material stand ja zur Verfügung und am Werkzeug, für das Bearbeiten der orangefarbigen Bollerdinger, fehlte es auch nicht.

Gern helfen die Muttis und Vatis bei der schweren Arbeit des Aushöhlens
Gern helfen die Muttis und Vatis bei der schweren Arbeit des Aushöhlens

Freudig und voller Konzentration schnitzten die kleinen und großen Künstler was das Zeug hergab.

Manchmal spritzte die Kürbissoße umher so das Gelächter aufkam. Schlimm war es aber nicht, denn dies gab auch Grund zum Lachen. Und da ja Lachen bekanntlich gesund ist, hatte dies auch noch einen tollen Nebeneffekt.

Für den Hunger gab es auch Gegenmaßnahmen. Ob es ein Süppchen aus den goldgelben Früchten war, oder eine frisch gebrutzelte, ober leckere Grillbratwurst, geschmeckt hat es wohl jedem. 

Es war ein toller Tag in Flechtingen. Die Zeit verging wie im Flug. Die Bratwurstbrutzlerin schwang ihre Würstchenzange, Frau Bethge schleppte neues Material heran und ehe man sich versah, waren auch schon die ersten Kunstwerke fertig gestellt. Alle waren glücklich und zufrieden. Wieder einmal zeigte sich, dass es Unternehmer in unserer Region gibt, die sich immer wieder engagieren, sich etwas einfallen lassen um das Leben zu bereichern.

Wir sagen DANKE, eine tolle Sache die Ihr gemeistert habt!!!  Es grüßen die K.A.K`s.